Profil eines Seniorenhelfers Aus Sicht eines Seniorenhelfers

Ich glaube, dass ich als Seniorenhelferin eine sehr wichtige Arbeit für die älteren Menschen leiste, die leider oft unterschätzt wird. Für die älteren Menschen bedeutet es viel, einen Ansprechpartner zu haben. Genau dieser möchte ich gern für sie sein. Ich kann ihnen mit meiner Arbeit verhelfen, solange wie möglich in Seiner gewohnten Umgebung leben zu können. Meist erfolgt die Betreuung und Entlastung zusammen mit einem ambulanten Pflegedienst.

Ich kann ganz direkt zum Wohlbefinden der Menschen beitragen, vor allem in Gesprächen, die sehr wichtig sind für die älteren Menschen. Sie erinnern sich gern an schöne Momente in ihrem Leben, aber auch an die schlechten. Ich kann in diesen Gesprächen immer noch etwas dazu lernen und bekomme manchmal noch einen ganz anderen Blickwinkel auf den Menschen.

Im Rahmen einer Weiterbildung konnte ich viele Anregungen und Tipps sammeln, gerade für Menschen mit Demenz. In Zukunft möchte ich das Erlernte weiter gerne so umsetzen, gerade das " aktive Zuhören" viel anwenden und dann auch gerne die Arbeit mit Demenzkranken , zum Beispiel genau ihre Gefühle zu hinterfragen, die dem Verhalten des dementen Menschen zu Grunde liegen könnten, damit ich diesen Menschen mit meiner Betreuung gezielter erreichen kann.

Selbstverständlich gehören auch die grundlegenden Aufgaben wie Hauswirtschaft, Begleitung usw. zu meinen Aufgaben, das wahrhaft fruchtbare sind die Dankbaren Augen, wenn sich die Menschen Ihre Sorgen von der Seele reden können.

Ich wünsche mir viel Freude und Spaß im Umgang mit den älteren Menschen.

Warum jedoch die Seniorenhelfer? Warum mache ich das nicht selber, z.B. als eigenständiger Dienst oder Nachbarschaftshelfer.

Nun das ist ganz einfach. Bei den Seniorenhelfer Sachsen bin ich Teil eines Teams, werde geschult und gefördert – bleibe also nicht auf der Stelle. Ich bekomme Patienten zur Betreuung. Ich kann selbstbestimmt autark nicht nur meine Zeit gestalten, sondern auch das was ich tue. Die Firma gestaltet die Werbung und die Öffentlichkeitsarbeit. Und nebenbei ist die Bezahlung auch noch wesentlich besser, als wenn ich es selbst probiere.

In diesem Sinne
Ganz liebe Grüße  „…weil jeder wertvoll ist“

 

Dieser redaktionelle Artikel wurde geschrieben von: Pietzsch Kirsten